Herbsthoagarten, Freitag 22. Oktober

Mit Sehnsucht fieberten die Volksmusikfreunde Geisenbrunn ihrem 71. Herbsthoagartn entgegen und waren erleichtert dass die Veranstaltung in der Gaststätte Geisenbrunn stattfinden konnte. Nach einer langen Corona-Zwangspause freuten sich auch die Gäste auf die Darbietungen der eingeladenen Volksmusikgruppen.

Birnbaambuam

Zum Auftakt spielten die BirnBaamBuam aus dem Tölzer Land einen schwungvollen Marsch. Mit 2 Trompeten/Flügelhörnern, Basstrompete, Akkordeon und Tuba spielten sie einerseits das klassische Repertoire der ursprünglichen Tanzlmusi sowie speziell für diese Besetzung selbst arrangierte Stücke der böhmischen und mährischen Musik für Blaskapellen. Zahlreiche Eigenkompositionen im bayerischen Stil rundeten das Repertoire ab.

Barthl Sailer Nach der Begrüßung von Judith Mezösi, 1. Vorsitzende des Volksmusikvereins Geisenbrunn, führte Barthl Sailer aus München durch den Abend. Er verstand es mit seiner sympathischen bayrischen Art das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Er würdigte auch die erst kürzlich verstorbene Mundartdichterin Cilly Kaletsch mit einigen Stückln aus ihren selbstgeschriebenen Büchern. Cilly hätte dieses Jahr durch unseren Frühjahrshoagartn geführt der aber leider coronabedingt ausfallen musste.
Mühlbergschlössl Musi

Weiter ging es im Programm mit der Mühlbergschlössl Musi, ein Saitentrio aus Starnberg. Sie spielten mit Hackbrett, Zither und Gitarre wunderbare alpenländische Volksmusik. Zu hören waren auch historische Stücke die durch das Volksmusikarchiv erschlossen wurden.

Waakirchner Sänger Die jahrzehntelange Tradition der Waakirchner Sänger wird durch Hausl Brandhofer, Toni Rinner, Roman Mayrock und Sepp Fichtner seit 2014 fortgesetzt. Der Viergsang begleitete sich selbst mit Zither und Gitarre. Sie pflegen das traditionelle Liedgut – besonders gerne nehmen sie alte, fast schon vergessene Lieder in ihr Repertoire auf. Sie wollen mit einfachem, ehrlichem Gesang die Menschen erfreuen und die Schlichtheit und Schönheit der traditionellen alpenländischen Volkslieder aus Bayern, Tirol und Kärnten aufzeigen. Ihre herbstlichen Lieder klangen wunderbar.

Abwechslungsreich mit Musik, Gsang und humorvollen sowie auch nachdenklichen Gschichten und Gedichten wurde das Publikum hervorragend unterhalten. Der anhaltende Applaus am Ende des Programms animierte die Gruppen, jeweils noch eine Zugabe zu geben.

Die Volksmusikfreunde Geisenbrunn bedanken sich beim Publikum für ihr Interesse an der Volksmusik und bei den teilnehmenden Gruppen sowie beim Sprecher Barthl Sailer für ihre hervorragenden Darbietungen und hoffen, dass es im nächsten Jahr mit den Veranstaltungen weitergehen kann.


Frühjahrshoagartn - Freitag, 23. April

Durch die Corona-Pandemie musste leider auch diese Veranstaltung abgesagt werden.


Couplet- und Gstanzsinga - Samstag, 6. März

Durch die anhaltende Corona-Pandemie musste diese Veranstaltung leider abgesagt werden.