Was macht so ein Verein bzw. seine Aktivisten?

Die Ziele wurden damals knapp, aber auch klar formuliert: Es geht um die Förderung und Erhaltung von Volksmusik und Brauchtum. Dazu wird bis heute der monatliche Sänger- und Musikantenstammtisch abgehalten, seit Herbst 1999 gibt es ebenfalls monatlich eine bayerische Singstunde. Für den Nachwuchs fanden eine Zeit lang sogenannte Jugendhoagartn statt, an denen sich die angehenden Volksmusikanten auf der Bühne ihren Eltern und dem Publikum präsentieren konnten. Für all die Mühen und Stress bekam jeder Schüler eine Urkunde.

Einmal pro Jahr findet ein Gstanzlsingen, im Frühjahr und Herbst jeweils ein Hoagartn als Unterhaltungsveranstaltungen statt. Schön für Verein und Kassenwart ist, dass diese Abende immer sehr gut besucht bzw. ausverkauft sind. All das ist auch per Internet zu jeder Zeit verfügbar. Die ausführliche Website www.volksmusikfreunde-geisenbrunn.de gibt Auskunft über alle Termine und Aktivitäten und stellt darüber hinaus auch noch viele Musikantinnen und Musikanten vor.

Für seine über die Jahre geleistete Arbeit und dem großen Zuspruch von allen Seiten, bekam der langjährige Vorstand Fritz Böhm 2007 die Verdienstmedaille der Gemeinde Gilching und die Medaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Eine schöne Auszeichnung für eine durchaus vorzeigbare Erfolgsgeschichte im überlieferten Brauchtum, und das im direkten Einzugsbereich der Metropole München, die Unterhaltung jeder Art bietet.

Möchten Sie auch die Volksmusik und das Brauchtum unterstützen?

Jeder der aktiv oder passiv mitmachen will ist herzlich willkommen.

Zum Anmeldeformular (PDF-Datei):
Anmeldeformular bitte ausdrucken und unterschrieben an:

Judith Mezösi
Wittelsbacherstr. 22
D-82110 Germering

senden.
Weitere Auskunft über die Volksmusikfreunde Geisenbrunn erhalten Sie auch über Judith Mezösi

info@volksmusikfreunde-geisenbrunn.de